Bauablauf eines Ofens

Wie ein Ofen entsteht – perfekte Planung – perfekte Ausführung

Die gebauten Öfen müssen fest mit dem Untergrund verbunden sein. Der Estrich wird daher in diesem Bereich ausgespart. Vor dem Einbringen des Estrichs wird im Rohbau ein Sockel aus Porenbetonsteinen gemauert. Dieser bildet bereits die Form des Ofens ab. Die eigentliche Ofenmontage beginnt nach der Trocknung des Estrichs. Der Heizeinsatz bzw. Grundofenfeuerraum wird gestellt und anschließend werden die Heizgaszüge gemauert. Diese werden an den Heizeinsatz oder Grundofenfeuerraum und schließlich an den Schornstein angeschlossen. Je nach Bauart wird der Ofen mit Keramik, Kaminbauplatten oder Naturstein verkleidet.

Bei verputzten Öfen wird anschließend ein Gewebe aufgespachtelt und der Ofen mit Grund- und Feinputz verputzt. Um Beschädigungen durch andere Gewerke zu vermeiden, sollte dieser letzte Schritt erst im Endstadium der Baustelle durchgeführt werden.

Je nach Größe, Bauart und eingesetzten Materialien dauert der Bau eines Ofens in der Regel 4-14 Tage.

Ihr Ofenbaumeistr Christoph Ruopp!

Arbeitsbeispiele / Referenzen

DER ANGEBRACHTE

 

Zur Bildergalerie

DER ERGIEBIGE

 

Zur Bildergalerie